Sensibilisierung vor dem Virenbefall

Sensibilisierung |

Wie wichtig es ist Mitarbeiter in Bezug auf Viren aller Art zu sensibilisieren, haben mich meine Erfahrungen als IT-Berater und Techniker gelehrt. Ich möchte mich in diesem Beitrag speziell auf die Verschlüsselungsviren beziehen.

Ich wurde oft zu Kunden gerufen, bei denen das Kind schon in den Brunnen gefallen war. Dateien, sowohl auf den Arbeitsstationen wie auch auf den Servern, waren ganz oder teilweise verschlüsselt. In diesen Momenten ist die Panik bei den Betroffenen erstmal sehr groß. „Wie komme ich nun an meine Daten“,  „Wie soll das Unternehmen nun weiterarbeiten“ oder „Was ist da passiert, Ich war doch gaaaanz vorsichtig“, waren Sätze die ich dabei zu hören bekam. 

Natürlich ist im ersten Moment der Schaden, für ein Unternehmen, recht groß. Arbeitsausfall, nicht mehr einzuhaltende Fristen, usw. Panik macht sich breit, die Geschäftsführer sehen die Kosten und, ein schuldiger wird gesucht. Doch gibt es wirklich einen Schuldigen bei so einem Ausfall? Wenn es Absicht war, schon…Ja. Im Normalfall sieht die Sachlage aber anders aus:

Ist der Mitarbeiter überlastet, zum Beispiel durch Urlaubsvertretungen oder der Vertretung kranker Kollegen, sind solche Fehler vorprogrammiert. Er ist im Work-Flow und arbeitet nur noch automatisch. Und, zack, schon ist ein Emailanhang geöffnet und das Drama beginnt. Erst sehr unauffällig. Dateien sind auf einmal nicht mehr aufrufbar. Netzlauwerke brechen weg oder auch andere Phänomene. Je schneller die Abweichungen vom normalen Arbeitsablauf wahrgenommen werden, umso schneller wird auch reagiert. PC aus, Netzwerkkabel raus, IT-Firma anrufen.

Da wir in den von uns betreuten Unternehmen eine spezielle Datensicherungssoftware im Einsatz hatten, welche von Viren nicht berücksichtigt wurde, gab es keine Probleme die verschlüsselten Daten wiederherzustellen. So konnte ich alle Fälle, zwar mit erheblichem Zeitaufwand, erfolgreich abschließen.

Ihr versteht also, wie wichtig es ist eure Mitarbeiter zu sensibilisieren.

Unter dem Punkt „Informationen“ findet Ihr zwei Dokumente, die helfen können eure Mitarbeiter vorsichtiger und achtsamer zu machen.

Vielen Dank,

euer „Brülltaube – Marketing – Service“ – Team

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.